Automatische Lagersynchronisation zwischen zwei weclapp Instanzen

Um einer externen weclapp-Instanz zu ermöglichen, die Lagerdaten inkl. einzelner Lagerbuchungen und Bestände einer anderen Instanz in Echzeit zu kennen, hat die detrado GmbH einen speziellen Synchronisations-Controller als Cloud-Modul entwickelt. Das neue Lagermodul ermöglicht es, Bestände von Artikeln aus einem verknüpften Lager, z.B. bei einem Großhändler, zu einer weiteren weclapp Instanz zu synchronisieren.

Hintergrund & Problemstellung

Szenario 1: Ein kleinerer Online-Händler hatte das Problem, dass er ca. 1200 Artikel seines Sortiments bei einem einzigen Großhändler bezog. Ein klassisches Dropshipping kam aber für den Händler nicht in Frage. Der Großhändler und der Online-Händler teilten sich zudem noch das Lagerhaus und einige Lagerbereiche. Es passierte zu häufig, dass im Rahmen der Disposition und des Einkaufs Artikel z.B. nicht von Lagerfach A nach Lagerfach B (das des Händlers) umgelagert wurden. Weiterhin passierte es, dass z.B. bei Palettenware, die im Großraumlager nie umgelagert wurde, beim Online-Händler Überverkäufe stattfanden, da der Großhändler die Ware zwischenzeitlich verkauft hatte, obwohl diese zum Bestand des kleinen Online-Händler gehörte. Die ganzen Bestände immer wieder zu korrigieren und zurückzurechnen war mit einem immensen Aufwand verbunden.

Szenario 2: Bei einem weiteren Kunden war es so, dass zwei weclapp-Instanzen im Einsatz waren (Mutter- und Tochtergesellschaft). Die Tochtergesellschaft fungiert als reine Vertriebsgesellschaft, die Muttergesellschaft als Produktion aber auch als Vertrieb. Die Mitarbeiter im Vertrieb der Tochtergesellschaft hatten bei jedem Verkaufsgespräch das Problem zu sehen, ob bestimmte Artikel verfügbar sind oder Produktionsaufträge gestartet werden können. Der ständige Import der Lagerbestände des Muttersystems war für den Kunden keine Option, da sich die Bestände ständig änderten.

Die Lösung & Vollautomatisierung

Um diese komplexen Probleme in Zukunft zu vermeiden und eine vollautomatische Bestands-Synchronisation zu erlangen, wurde ein spezieller Synchronisations-Controller als Cloud-Modul entwickelt. Das Plugin erkennt am freigegebenen Lager automatisch die Bestände und Bestandsbewegungen und synchronisiert diese in die zweite weclapp-Instanz. Verkauft nun der zugreifende Händler einen Artikel aus dem Bestand, wird diese Lagerbuchung auch im Hauptlager gebucht (optional). Weiterhin wäre es möglich den Verkaufsauftrag gleich als Einkauf beim Hauptlager automatisiert darzustellen. Durch eine Sammelrechnung z.B. am Ende der Woche oder Monat können dann die verkauften Positionen dem Händler in Rechnung gestellt werden.

Durch die vollautomatische Synchronisation der Bestandswerte im Lager des Händlers aus Szenario 1 mit den Lagerwerten des Großhändlers, wurde die Perfomance im Verkaufsprozess um fast 25% gesteigert – der Umsatz hat sich in den ersten Wochen um ca. 10 -15 % gesteigert.